top of page
  • Autorenbildadmin

Bratislava Capitals steigt ein, Znojmo verlässt den Spaß

Die elf ausgewählten Teams haben den Einzug des slowakischen Bratislava Capitals Teams genehmigt. Das 2. Team der slowakischen Hauptstadt, Bratislava, gründete eine große Marke (iClinic) als Namenssponsor. Dies deutet daraufhin, dass ihre Finanzen für das Team für die nächste Saison solide scheint. Ihr Heimeis ist die Ondrej Nepela Arena, die auch als Orange Arena bekannt ist. Das Eishockey Stadion hat eine historische Geschichte, die bis ins Jahr 1940 zurückreicht und 2009 komplett renoviert wurde. Das Eishockey Stadion wird ebenso die größte Arena der Liga sein, welches 10.055 Personen aufnehmen kann. Die slowakische Mannschaft ist das jüngste Team in der Liga, da sie erst im Jahr 2015 gegründet wurde. In den vergangenen Jahren haben sie an der 2. und 3. slowakischen Hockey-Liga teilgenommen. Anfang letzten Jahres durchlief die Organisation eine Änderung und schaffte es in der letzten Saison in den top Positionen bevor das Coronavirus das Jahr vorzeitig stoppte. Willkommen in der Liga und viel Glück!

Leider verlässt die tschechische Mannschaft von Znojmo die Liga nach 9 erfolgreichen Jahren. Der Hauptgrund für ihren Ausstieg ist das instabile wirtschaftliche Umfeld, da die Hauptsponsoren drastisch in ihren Finanzen belastet sind. Ihre größten Sponsoren sind Unternehmen die internationalen tätig sind und auf Grund der Pandemie stark eingeschränkt sind. Das Team hat 60% seines Budget vom Vorjahr verloren, welches den Liga Eintritt im nächsten Jahr nicht ermöglichte. Ihr Team wird in die 3. tschechische Liga aufgenommen. Die Rückkehr ist in der Zukunft jedoch nicht ausgeschlossen.

17 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page